Kamine in Neubau-Immobilien

Der Traum vieler Immobilienkäufer ist ein eigener Kamin. Nicht nur zur Winterzeit bietet die Feuerstelle in den eigenen vier Wänden eine behagliche Atmosphäre: in zahlreichen Haushalten sind Kamine rund ums Jahr im Einsatz und dienen zusätzlich oft zur Heizungsentlastung. Kamine lassen sich in Neubau-Häuser – und sogar in die meisten Neubauwohnungen – oft nachträglich einbauen. Dabei gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Weiterlesen

Neubau-Immobilien vor Schimmel schützen

Auch Neubau-Immobilien können von Schimmel befallen werden. In den allermeisten Fällen liegt der Grund in einer nicht ausreichenden Belüftung der Räume. Feuchte Luft kann nicht regelmäßig entweichen und lagert sich da ab, wo es am kühlsten ist: meistens sind das die Außenwände. Schimmel entsteht ab einer Luftfeuchtigkeit von ca. 60 Prozent. Um zu erkennen, wie hoch die Feuchtigkeit in einem Raum tatsächlich ist, lohnt sich ein Hydrometer. Dieses kostet zwischen ca. 10 Euro und 30 Euro und misst die Feuchtigkeit im Raum. Weiterlesen

Winterschutz für Neubau-Immobilien

Die Winterzeit stellt für Gebäude eine Belastungsprobe dar – Neubau-Immobilien sind davon nicht ausgenommen. Insbesondere Käufer und Bewohner von Häusern tun gut daran, auf einige Dinge zu achten, damit ihre Immobilie den Anforderungen des kalten Wetters gewachsen ist. Frost ist die Gefahrenquelle Nummer eins und kann ernsthafte Schäden und Folgeschäden an Gebäuden verursachen. Weiterlesen